Server: Die IT-Zentrale

Server bilden die zentrale Stelle an der die Daten zusammenlaufen und für alle zur Verfügung stehen. Die Server decken dabei verschiedene logische Aufgaben ab. Alle diese logischen Aufgaben können durch einen physikalischen Server abgedeckt werden oder auf mehrere Geräte aufgeteilt werden. Wir verwenden Markenserver von HP und Ausbausysteme von Intel, die wir dem Bedarf entsprechend dimensionieren und ausrüsten.

Link zu Intel Server:      Link zu HP Server:

Datenserver: Die mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, CAD-Programm, Grafikprogramm, usw. erzeugten Daten werden auf einem zentralen Laufwerk gespeichert.

Druckserver: Die mit dem Netzwerk verbundenen Drucker werden über den Server allen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt.

Anwendungsserver: Viele Branchenprogramme werden zentral auf dem Server installiert - die Mitarbeiter arbeiten über ein Frontend-Programm mit dem Zentralprogramm zusammen.

Mailserver: Für einfache Fälle können die Postfächer bei einem Internetprovider sein. Sobald die Mails sowohl in der Firma als auch von unterwegs (Notebook, Smartphone) im Zugriff sein müssen, ist ein eigener Mailserver von Vorteil. Damit können auch die Kalender mit den Terminen von mehreren Mitarbeitern gleichzeitig verwaltet werden. Den Mailserver realisieren wir über Microsoft Exchange - den Zugriff mit Microsoft Outlook. Als Zwischenlösung zwischen dem Providerpostfach und dem lokalen Mailserver gibt es Exchange auch als Online-Lösung.

Links zu MS Exchange:      Links zu MS Office und Office 365:

Spamschutz: Der lokale Mailserver wird durch spezielle Software unterstützt um Spam abzuwehren - sobald die Mailadressen eine gewisse Zeit bekannt sind überwiegen die Spam-Mails. Wir verwenden die lokalen und Online-Lösungen von GFI und ersparen dem Benutzer die zeitraubende Aufgabe die "guten" E-Mails von den "bösen" E-Mails zu trennen.

Link zu GFI:

Datensicherung: Da die Daten zentral auf dem Server gespeichert werden, ist auch die Datensicherung auf den Server installiert. Die Daten können auf Bandlaufwerke, externe Festplatten, eigene Netzwerkspeicher, usw. gespeichert werden. Die Bänder und externen Festplatten können außer Haus gelagert werden.

Virenschutz: Über E-Mails und noch mehr über ganz normales Surfen im Internet besteht die Gefahr einen Virus zu erwischen. Diese benutzen den PC als Spam-Schleuder, stehlen Bankdaten, fälschen E-Mail-Adressen und sorgen dadurch für die Blockade der betroffenen E-Mails, usw. Wir verwenden die Server und Arbeitsplätze die Lösungen von Kaspersky. Der Virenschutz wird aber einer gewissen Netzwerkgröße zentral von Server verwaltet und gesteuert.

Link zu Kaspersky:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok